#Neuland

Eine unterhaltsames Merkel-Bashing setzte ein, nachdem sie auf der Obama-Pressekonferenz das Internet als "Neuland" bezeichnete. Ja, man kann sich trefflich darüber lustig machen. Ja, sie dürfte eigentlich gemeint haben, dass die gesellschaftspolitische Steuerung dessen, was im Internet passiert, für die Politik Neuland ist. Das Problem ist: Diese Bemerkung zeigt, wie wenig sich die Politik bisher […]

Betankt

Die 70er Jahre. Ich war etwa fünf Jahre alt und saß auf dem Rücksitz unserer zweiten oder dritten roten Ente. Die A66 war noch eine ziemlich neue Betonplatten-Autobahn und endete außerhalb von Wiesbaden-Frauenstein. Von der Abfahrt konnte man sich zum Rhein hin wenden; dort war eine Tankstelle – oder man fuhr Richtung Frauenstein, wo mitten […]

Was willst du?

Ein agenturinterner Reklame-Dialog Wenn Menschen unvorbereitet den Auftrag, den sie empfangen haben, in dich weiterkotzen, klingt das so: „Ich brauche mal das Logo!“ „Welches?“ „Das hier vom Kunden.“ „Habe ich nicht.“ „Das ist bei der Firma xxx“ „Dann sollen die es dir geben.“ „Und ich brauche dieses Logo hier.“ „Welches genau? Da gibt es 1.000 […]

#Aufschrei

Lange habe ich überlegt, ob ich irgendwas Flammendes zur laufenden #Aufschrei-Diskussion auf Twitter schreiben sollte. Aber eigentlich resigniere ich nur. Und das liegt daran, dass stammhirnige Männer (im Geiste; die Einordung ist im Kern lebensalterunabhängig), die bisher – und vermutlich auch in Zukunft – keine Veranlassung sahen und sehen, ihre respektfreien Handlungsweisen im Alltag zu […]

Ich glaube nur an einen Gott

Und dieser Gott ist @derherrgott … und ich glaube nur an ihn, weil er selbst nicht an sich glaubt. Wer das besser verstehen möchte, konsultiere die göttliche Zentrale; von dort ausgehend wird der geneigte Leser mehr erfahren … Nun hat mir @derhergott via Twitter kürzlich den Auftrag erteilt, einige Fragen zu beantworten. Da ich den Widerspruch „allwissend“ vs. […]

Krawatte, 20, sucht hageren Angestellten

Ein Besuch in der Wiesbadener Spielbank „Personalausweis bitte!“ – Pause – „Ihr erster Besuch hier?“ Der Mann, der hinter der Theke sitzt und mich über seine reichlich aus der Mode gekommene Brille hinweg kurz aber präzise ansieht wie ein Zöllner stellt seine übliche Frage. Es ist der erste Besuch: „Ja.“ – „Fünf Mark, bitte“.

Gedankenhalde 2001 … 13

wenn tag und nacht die plätze tauschen kriechen die gedanken aus ihren höhlen hüllen den alltag in den feuchten nebel der ratlosigkeit, der entschlüsse und der veränderung glücklicherweise weht der erneute tausch von tag und nacht den nebel wieder fort und der morgendliche neubeginn vernebelt die entschlüsse und die ratlosigkeit vor dem tausch bis der […]

Hamburg-Mannheimer … mehr vom Leben!

Eigentlich wollte ich die der Prostitution frönenden Versicherungsvertreter ihrer armseligen Wege ziehen lassen … aber seit ich heute eine offizielle Stellungsnahme der ERGO zu einem Teilaspekt einer ähnlich unsäglichen Veranstaltung auf Malle gelesen habe, muss ich mein Schweigen brechen: Liebe ERGO, ihr gebt gerade sehr viel Geld dafür aus, euch als „andere“ Versicherung in der […]